Logo

Extras zum Podcast "Auf Distanz"

Diese Seiten enthalten Meldungen und Daten aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt.

Zusammengestellt wird dieses Material vom Podcast "Auf Distanz".


Geschrieben: 14.11.2014 um 12:27:43
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Der Funkkontakt zu Rosetta und Philae wurde planmäßig wiederhergestellt. In der vergangenen Erdnacht war Philae fleißig und hat wissenschaftliche Experimente ausgeführt. Diese hätte unter Umständen auch die Lage des Landers verändern können. So wurde der Funkkontakt heute morgen mit großer Spannung erwartet. Soweit sieht bislang alles gut aus und die Datenübertragung läuft. Für 14 Uhr sind weitere Informationen angekündigt.

 

Geschrieben: 14.11.2014
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Steuerzentrale für Philae: Das Lander Control Center des DLR© DLR (CC-BY 3.0)

Es war nicht nur die erste Landung überhaupt auf einem Kometen, sondern auch gleich die zweite und die dritte - seit dem 12. November 2014 um 18:32 Uhr mitteleuropäischer Zeit sitzt Lander Philae auf der Oberfläche des Kometen Churuymov-Gerasimenko und liefert Daten.

Weiterlesen: Überlebenskünstler Philae: Alle Instrumente im Einsatz

 

Geschrieben: 13.11.2014 um 16:02:19
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Die Pressekonferenz ist vorbei. Sie gab einen umfassenden Überblick über die aktuelle Lage und neues Bildmaterial. Was bei der Pressekonferenz zum Schluss gesagt wurde, möchte ich voranstellen: Insgesamt ist die Mission ein Erfolg! Noch nie wurde eine Sonde sanft auf einem Kometen gelandet. Der Lander funktioniert einwandfrei. Es gibt Bilder und - noch wichtiger - wissenschaftliche Daten.

Weiterlesen: Zusammenfassung der heutigen Pressekonferenz

 

Geschrieben: 13.11.2014 um 13:09:48
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Soeben wurden Details zum Zustand des Landes Philae bekannt gegeben. "Philae ist auf der Oberfläche und macht einen wunderbaren Job. Er arbeitet sehr gut und wir können sagen, dass wir einen sehr glücklichen Lander haben", so Paolo Ferri von der ESA.

Rosettas Flugdirektor Andrea Accomazzo zufolge gab es während des zweiten Kommunikationsfensters von 7:01 Uhr MEZ zu 10:58 Uhr MEZ diesen Morgen einen perfekten Überflug. Die Funkverbindung war extrem stabil und man konnte alles nach Plan herunterladen, Einige Details:

  • Erste Analysen der Landedaten suggerieren, dass der Lander zwei Male abgeprallt ist, bevor er sich auf der Oberfläche des Kometen niedergelassen hat. Der Lander befindet sich weiterhin unverankert auf der Oberfläche, aber die Instrumente funktionieren und liefern Bilder und Daten.
  • Nach dem Touchdown um 16:34 Uhr MEZ wurde ein klares und starkes Signal empfangen, das aber Unterbrechungen hatte. Die Telemetrie des Landers stabilisierte sich gegen 18:32 Uhr MEZ. Die Funkverbindung zu Rosetta brach eine Stunde eher ab als erwartet. Man vermutet, dass die Ursache im lokalen Horizont auf dem Kometen liegt.
  • Die Hauptbatterie arbeitet.
  • Der Massenspeicher funktioniert einwandfrei. Alle Daten bis zum Verlust der Funkverbindung wurden an Rosetta übertragen.
  • Die Systeme an Bord des Landers registrierten eine Rotation des Landers nach dem ersten Aufkommen auf dem Kometen. Dieses wurde durch Daten des ROMAP-Instruments bestätigt, das eine Rotation um die Z-Achse (vertikal) aufgezeichnet hat.
  • Der Lander hat Energie von den Solarpaneelen an Gehäusewand 2 gewinnen können. Es scheint aber so, dass Teile des Landers im Schatten lagen, während die Telemetriedaten der letzten Nacht übertragen wurden.
  • Die Teams arbeiten weiterhin daran, den genauen Standort sowie den Zustand der Stromversorgung und Temperatur an Bord des Landers festzustellen.
 

Geschrieben: 13.11.2014 um 12:55:37
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Angebliche Aufnahme von Philae© unbekannt

Während wir auf die Pressekonferenz warten, schauen wir uns eines der unechten Bilder von gestern genauer an. Es soll Philae auf der Oberfläche zeigen, Elemente sind mit dem Grund verankert. Gestern Abend wusste man öffentlich nicht das, was man jetzt weiß, dennoch ließ sich dieses Bild eindeutig als Fake entlarven.

Weiterlesen: Warten auf die Pressekonferenz, ein unechtes Bild und die Herkunft davon

 

Geschrieben: 13.11.2014 um 11:50:30
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Einige kurze Informationen zum Zustand von Rosetta und Philae und zur Funkverbindung

  • Philae ist wie zwischenzeitlich vermutet insgesamt 3 Male auf dem Kometen aufgekommen: um 16:33 Uhr, um 18:26 Uhr und 18:33 Uhr (alle MEZ).
  • Rosetta arbeitet im nominellen Bereich.
  • Letzte Nacht hat Rosetta wie erwartet gegen 20 Uhr MEZ den Kontakt zum Lander Philae verloren.
  • Der Kontakt zum Lander wurde heute morgen gegen 7:01 Uhr MEZ wieder hergestellt. Anfänglich war der Funkkontakt nicht stabil.
  • Während Rosetta höher über die Landestelle stieg, wurde die Funkverbindung sehr stabil. Der Lander konnte Telemetrie- und Wissenschaftsdaten übertragen.
  • Der Funkkontakt ist um 10:58 Uhr MEZ durch Rosettas Orbit wieder abgebrochen. Beim derzeitigen Orbit wird es zwei Kommunikationsfenster pro Tag geben.
  • Das nächste Kommunikationsfenster öffnet sich um 20:27 Uhr MEZ und geht bis zum 0:47 Uhr MEZ morgen früh. (Bezogen auf den Lander)

Heute wird daran gearbeitet, dass Rosetta einen Orbit erhält, der eine optimale Verbindung zum Lander bietet. Dazu soll Rosetta am Freitag ein Manöver ausführen. Rosetta sendet mit einer Datenrate von 28 Kb/s zur Erde. Davon werden 1 bis 2 Kb für Rosettas eigene Telemetrie verwendet, der Rest für wissenschaftliche Daten und die Telemetrie von der Oberfläche des Kometen.

 

Geschrieben: 13.11.2014 um 10:39:36
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Erstes Bild von der Oberfläche© ESA / Rosetta / Philae / CIVA

Das erste wirklich bestätigte Bild von der Oberfläche des Kometen 67P/Churyomov-Gerasimenko ist da.

 

Geschrieben: 13.11.2014 um 09:21:57
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Das Instrument CIVA an Bord das Landers sendet derzeit Bilder. Das ist für die weitere Planung sehr wichtig. Die Daten vom MUPUS-Experiment scheinen gut zu den Magnetfelddaten von ROMAP zu passen.

 

Geschrieben: 13.11.2014 um 08:49:22
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Komet 67P aus 3km Entfernung© ESA / Rosetta / Philae / ROLIS / DLR

Auch am Tag nach der Landung begleiten wir Philae und Rosetta mit unserem Newsticker. Vom Experiment SD2 wird berichtet, dass heute noch nicht gebohrt wird. Man muss erst verstehen, wo und wie man gelandet ist. Die Magnetfeldanalyse vom ROMAP-Experiment kann so interpretiert werden, dass es drei Aufsetzer gab, um 16:33 Uhr, um 18:26 Uhr und 18:33 Uhr (alle MEZ). Ob diese Interpretation zutrifft, muss noch bestätigt werden. Weiterhin kursieren die unechten Bilder. Das letzte bisher von offizieller Stelle veröffentlichte Bild, das von Philae aufgenommen wurde, ist dieses:

 

Geschrieben: 13.11.2014
Kategorie: Missionen der bemannten Raumfahrt

Alexander Gerst am 13. November 2014 in Köln© DLR (CC-BY 3.0)

"Ich weiß auch nicht warum, aber mir geht es gut, ich komme gerade vom Laufband und bin ganz baff, wie viele Leute hier sind" - das waren die ersten Worte von Alexander Gerst bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit seiner Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS am 10. November 2014.

Weiterlesen: Alexander Gerst ist bereit für die nächste Mission