Logo

Extras zum Podcast "Auf Distanz"

Diese Seiten enthalten Meldungen und Daten aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt. Zusammengestellt wird dieses Material vom Podcast "Auf Distanz". Dieser richtet sich an interessierte Laien und setzt wenige bis keine Grundkenntnisse voraus. Die Episoden erscheinen etwa alle 2 bis 4 Wochen.

Der Podcast hat eine eigene Webseite, zu finden unter der Adresse aufdistanz.de.

Geschrieben: 12.11.2014 um 12:00:40
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Angespanntes Warten auf das Funksignal von Rosetta.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 11:15:23
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Ich nutze die Pause und wechsele meinen Standort. Der Newsticker meldet sich nach 12 Uhr wieder, dann direkt aus dem Pressezentrum des DLR in Köln. Stay tuned!

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 11:01:11
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 10:44:40
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Rosettas Orbit bei Abtrennung von Philae© ESA

Nachdem Philae nun abgesetzt wurde, kehrt Rosetta auf ihren bisherigen Orbit zurück. Dafür wurde um 10:43 Uhr eine Zündung durchgeführt. Dabei wird auch der Funkkontakt abbrechen. Um 11:53 Uhr soll der Funkkontakt zu Rosetta wiederhergestellt werden. Die vergangenen und zukünftigen Orbit-Änderungen zeigt auch diese Animation:

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 10:29:31
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Instrumente von Philae© ESA / ATG medialab

Die Telemetrie bestätigt, dass das Instrument CONSERT an Bord des Landers Philae in Betrieb ist. CONSERT ist das "Comet Nucleus Sounding Experiment by Radio wave Transmission". Es handelt sich um eine Radiowellen-Sonde zur Tomografie (Durchleuchtung) des Kometenkerns im Zusammenspiel mit dem Orbiter. Während des Abstiegs zum Kometen soll es außerdem Rückschlüsse auf die Höhe und die Geschwindigkeit des Landers ermöglichen.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 10:04:13
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Die Trennung des Landers Philae von der Raumsonde Rosetta wurde bestätigt. Er ist auf dem Weg zum Kometen. Mit einer Geschwindigkeit eines Fußgängers (ca. 1 Meter pro Sekunde bzw. 3,6 km/h) bewegt sich Philae nun auf den Kometen zu. 22,5 Kilometer sind zurückzulegen. Gute Reise, Philae!

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 09:49:19
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Instrumente von Philae© ESA / ATG medialab

Sofern die Abtrennung des Landers Philae richtig funktioniert hat, sollte das Instrument ROMAP nun bereits Daten sammeln. ROMAP ist der "Rosetta Lander Magnetometer and Plasmamonitor". Er ermittelt das Magnetfeld des Kometen und seine Plasmaumgebung. Weil das Instrument auf Magnetfelder anspricht und sowohl die Raumsonde Rosetta als auch der Lander Philae eigene Magnetfelder erzeugen, sollte nach der Abtrennung von Rosetta eine Veränderung messbar sein. Später sollten weitere Veränderungen messbar sein, wenn die Landebeine und der Instrumentenarm ausgeklappt werden.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 09:35:02
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Landung vpn Philae© DLR (CC-BY 3.0)

Der Lander Philae sollte nun von der Raumsonde Rosetta abgekoppelt sein und müsste seine Reise zum Kometen begonnen haben. Ob die Trennung wirklich geklappt hat, erfahren wir erst gegen 10:03 Uhr, denn das Funksignal braucht ca. 28 Minuten bis zur Erde. Damit beginnen nun 7 bange Stunden, denn Philae kann nicht gesteuert oder zurück geholt werden. Die Landung wird gegen 16:34 Uhr erwartet, die Bestätigung gegen 17:03 Uhr.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 09:33:48
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Instrumente von Philae© ESA / ATG medialab

Das Instrument SESAME an Bord des Landers Philae ist nun eingeschaltet. Surface Electric Sounding and Acoustic Monitoring Experiment: Umfasst Sensoren zur Messung der akustischen und dielektrischen Eigenschaften des Kometenkerns und seiner oberflächennahen Struktur sowie einen Partikeleinschlag-Monitor. SESAME besteht aus den Instrumenten CASSE, DIM und PP. Das Instrument CASSE (Cometary Acoustic Surface Sounding Experiment) wird mittels akustischer Methoden die Struktur des Materials unter der Kometenoberfläche untersuchen. Es bietet zwei Messmöglichkeiten: eine passive, die, ähnlich einem Seismometer, in den Kometen hineinhorcht und eine aktive, die, ähnlich einem Echolot, eine Sondierung der Oberflächenschichten durchführt. Der Dust Impact Monitor (DIM) registriert die Signale, die durch den Aufprall kometarer Staub- und Eisteilchen auf einem Sensor-Würfel entstehen.. Aus den Messungen können Anzahl, Masse und Geschwindigkeit der Teilchen ermittelt werden. Das Instrument Permittivity Probe (PP) bestimmt den Wassereisgehalt in der kometaren Oberflächenschicht und seine Veränderung mit der Zeit. PP verwendet dazu die Quadrupoltechnik, bei der zwei Elektroden, verbunden mit einem Wechselstromgenerator, einen variablen Strom im Kometenboden induzieren.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2014 um 09:24:37
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Rosettas Orbit bei Abtrennung von Philae© ESA

Um 9:34 Uhr wird der Lander Philae abgekoppelt und beginnt seine Reise zum Kometen.

Weiterlesen

 

Suche