Logo

Extras zum Podcast "Auf Distanz"

Diese Seiten enthalten Meldungen und Daten aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt. Zusammengestellt wird dieses Material vom Podcast "Auf Distanz". Dieser richtet sich an interessierte Laien und setzt wenige bis keine Grundkenntnisse voraus. Die Episoden erscheinen etwa alle 2 bis 4 Wochen.

Der Podcast hat eine eigene Webseite, zu finden unter der Adresse aufdistanz.de.

Geschrieben: 09.09.2015
Kategorie: Mission "MESSENGER"

Höhen und Tiefen des Merkur© NASA / Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory / Carnegie Institution of Washington / DLR

Neun Sekunden sind nicht viel. Wer zu einer Verabredung etwa neun Sekunden zu spät kommt, ist sozusagen pünktlich. Geht es aber um die Rotation eines Planeten um die eigene Achse, sind neun Sekunden nicht unerheblich. Auf dem Merkur bedeutet dies: Einen Punkt auf seinem Äquator würde man nach vier Jahren nicht wieder dort finden, wo man ihn vermutet, sondern um 700 Meter verschoben.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 04.09.2015
Kategorie: Missionen der bemannten Raumfahrt

Andreas Mogensen© ESA - M. Koell

Der ESA-Astronaut Andreas Mogensen ist heute zusammen mit dem Sojus-Kommandanten Sergej Wolkow und dem kasachischen Kosmonauten Aidyn Aimbetow nach einem zweitägigen Flug an der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen. Gestartet worden war die Sojus TMA-18M am 2. September um 6:37 Uhr MESZ (10:37 Uhr Ortszeit) vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan aus.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 25.08.2015
Kategorie: Mission "Dawn"

Berg und Krater auf Ceres© NASA / JPL-Caltech / UCLA / MPS / DLR / IDA

Je dichter die Dawn-Raumsonde mit ihrer Kamera an Bord über dem Zwergplaneten Ceres fliegt, desto rätselhafter - und somit spannender - scheint der Himmelskörper.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 19.08.2015
Kategorie: Missionen der bemannten Raumfahrt

Es liegen zwar nur rund 400 Kilometer zwischen dem Kontur-2-Joystick und dem Roboter ROKVISS im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), und doch ist die Fernsteuerung am 18. August 2015 etwas Besonderes: Kosmonaut Oleg Kononenko fliegt nämlich an Bord der Internationalen Raumstation ISS mit 28.000 Kilometern in der Stunde über die Erde hinweg und steuert den Roboter am Boden aus der Schwerelosigkeit.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 11.08.2015 um 21:40:06
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Gasausströmung mit hoher Geschwindigkeit© ESA / Rosetta / MPS for OSIRIS Team / MPS / UPD / LAM / IAA / SSO / INTA / UPM / DASP / IDA

Schon seit Wochen wird Komet Churyumov-Gerasimenko aktiver und schleudert Gas und Staub ins All - doch den tatsächlich sonnennächsten Punkt auf seiner Bahn, das Perihel, erreicht er am 13. August 2015 exakt um 4:03 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 10.08.2015
Kategorie: Astronomie

Foto des Meteoriten von der Sternwarte Welzheim© Sternwarte Welzheim / Steffen Brückner

Die Erde ist einem ständigen Bombardement von kleinen und großen kosmischen Körpern, den sogenannten "Meteoroiden", ausgesetzt. Pro Jahr regnen tausende Tonnen dieser Materie aus dem Weltall auf die Erdatmosphäre herab. Nur sehr selten kommt es vor, dass ein außerirdischer Festkörper als sogenannter "Meteorit" den Boden erreicht, der zuvor als leuchtende Feuerkugel seine Bahn über den Himmel zieht.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 04.08.2015
Kategorie: Sonstige Missionen

Heute hat das abbildende Radiometer SEVIRI (Spinning Enhanced Visible and Infrared Imager) an Bord von Europas neuem geostationären Wettersatelliten MSG 4 das erste Bild der Erde eingefangen. Dies zeigt, dass der am 15. Juli gestartete Satellit voll funktionsfähig und bereit ist, sechs Monate nach Inbetriebnahme den operationellen Betrieb zu übernehmen, sobald dies notwendig wird.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 30.07.2015 um 19:27:01
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Blick aus 67,4 Metern Höhe auf Churyumov-Gerasimenko© ESA / Rosetta / Philae / ROLIS / DLR

Bereits während des langsamen Abstiegs von Lander Philae am 12. November 2014 auf Komet Churymov-Gerasimenko starteten die ersten Instrumente an Bord mit Messungen. Drei Mal setzte Philae im Laufe der spektakulären ersten Landung auf einem Kometen auf, streifte noch einen Kraterrand und kam schließlich um 18:31 Uhr mitteleuropäischer Zeit am ungeplanten Landeplatz Abydos zur Ruhe.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 30.07.2015
Kategorie: Missionen der bemannten Raumfahrt

ESA-Astronaut Paoli Nespoli© ESA - J. Atteleyn

ESA-Astronaut Paolo Nespoli wird im Rahmen der Expeditionen 52 und 53 zur Internationalen Raumstation (ISS) im Mai 2017 an Bord einer Sojus zum dritten Mal ins All fliegen.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 29.07.2015 um 13:04:20
Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Seit vergangener Woche gab es keinen Kontakt mehr zum Lander Philae auf dem Kometen 67P. Die Raumsonde Rosetta wird nun zunächst südliche Bereiche des Kometen untersuchen. Dabei ist ein Kontakt zu Philae nicht zu erwarten. Die südlichen Bereiche sollen aber sehr interessante Messungen für Rosetta ermöglichen. In 2 Wochen werden dann auch wieder nördliche Bereiche untersucht. Dann wird auch wieder nach Lander Philae zu gehorcht werden.

 

Suche


Podcast abonnieren