Logo

Extras zum Podcast "Auf Distanz"

Diese Seiten enthalten Meldungen und Daten aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt. Zusammengestellt wird dieses Material vom Podcast "Auf Distanz". Dieser richtet sich an interessierte Laien und setzt wenige bis keine Grundkenntnisse voraus. Die Episoden erscheinen etwa alle 2 bis 4 Wochen.

Der Podcast hat eine eigene Webseite, zu finden unter der Adresse aufdistanz.de.

Geschrieben: 30.11.2013
Kategorie: Galileo (Navigationssystem)

Galilleo Kontrollzentrum mit spezieller Antennenanlage© DLR

Weltweit sind insgesamt 21 Empfangsstationen für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo im Einsatz. Jetzt sind diese vollständig miteinander verbunden - dank einer neuen Antennenanlage des Galileo Kontrollzentrums in Oberpfaffenhofen.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 30.11.2013
Kategorie: Sonstige Missionen

Start des Satellitentrios SWARM von Plesetsk© ESA

Am 22. November 2013 startete um 13:06 Uhr das europäische Satellitentrio SWARM vom nordrussischen Weltraumbahnhof Plesetsk mit einer Rockot-Rakete ins All. Die Satellitenmission soll das Erdmagnetfeld hochgenau vermessen und unsere Kenntnisse über die Vorgänge im Erdinneren sowie im erdnahen Weltraum erweitern.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 30.11.2013
Kategorie: Sonstige Missionen

Im Spacelab: Ulf Merbold© DLR

Vor 30 Jahren startete Astronaut Ulf Merbold als erster Westdeutscher ins All - Das DLR führte ein aktuelles Interview mit ihm.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 22.11.2013
Kategorie: Missionen der bemannten Raumfahrt

Die internationale Raumstation ISS© NASA

Am 20. November 1998 startete mit dem Modul Zarya das erste Bauteil für die Internationale Raumstation ISS ins All. Kurzer Rückblick auf 15 Jahre ISS.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2013
Kategorie: Astronomie

Aktiv in der Dämmerungsphase© DLR / Frank Eppler

Wenn bei gutem Wetter über dem Stuttgarter Talkessel die Dämmerung hereinbricht, macht sich ein kleines Team von Forschern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf den Weg zur Sternwarte auf der Uhlandshöhe. Mit einem optischen Teleskop beobachten sie von dort aus Weltraumobjekte und vermessen deren Flugbahn.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2013
Kategorie: Astronomie

Vergleich des Systems KOI-351 mit unserem Sonnensystem© DLR (CC-BY 3.0)

Ein Team von Astrophysikern am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat mit deutschen und europäischen Kollegen das bisher umfangreichste Planetensystem an einem anderen Stern entdeckt: Um den Stern KOI-351 kreisen sieben Planeten, so viele, wie in keinem anderen bekannten Planetensystem außerhalb unseres Sonnensystems.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2013
Kategorie: "TerraSAR-X" und "TanDEM-X"

Aufnahme der Deutschen Bucht im WideScan-Modus© DLR

Ganz offiziell könnte der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X schon seit über einem halben Jahr außer Dienst sein - solange hat er bereits seine vorgesehene Lebensdauer hinter sich gelassen.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2013
Kategorie: Sonstige Missionen

Künstlerische Darstellung des James-Webb-Teleskops© NASA

Es soll eine Reise in das "dunkle Zeitalter" des Universums werden: Wenn im Jahr 2018 mit dem James-Webb-Weltraumteleskop der NASA die Nachfolgemission des erfolgreichen Hubble-Teleskops beginnt, ist auch ein federführend in Deutschland entwickeltes und gebautes Instrument mit an Bord der europäischen Ariane-5-Trägerrakete: Das Infrarot-Spektrometer NIRSpec (Near InfraRed Spectrograph).

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2013
Kategorie: Sonstige Missionen

James Webb Space Telescope© NASA

Die ESA hat die Entwicklung des Spektrografen für das nahe Infrarot, NIRSpec, abgeschlossen, des zweiten von ihr für das internationale James-Webb-Weltraumteleskop bereitgestellten Instruments.

Weiterlesen

 

Geschrieben: 12.11.2013
Kategorie: Sonstige Missionen

Erdforschungssatellit GOCE© ESA

Am 11. November gegen 01:00 Uhr MEZ trat der ESA-Satellit GOCE während eines Überflugs, der ihn über Siberien, den westlichen Teil des Pazifischen Ozeans, den östlichen Teil des Indischen Ozeans und die Antarktis führte, in die Erdatmosphäre ein. Der Satellit verglühte wie erwartet in der oberen Atmosphäre und es gab keinerlei Schaden zu verzeichnen.

Weiterlesen

 

Suche


Podcast abonnieren