Logo

"Raumfahrt bewegt!" - Neue Initiative von BMWi und DLR startet in Bonn

Geschrieben am 27.03.2017 in Kategorie: Sonstige Meldungen

"Mit der Initiative 'Raumfahrt bewegt' möchten wir den engen Austausch zwischen Raumfahrt, Mobilität und Logistik voranbringen. Die Raumfahrt kann durch Technologieentwicklungen und zum Beispiel durch satellitengestützte Dienste aus den Bereichen Navigation, Erdbeobachtung und Telekommunikation wichtige Impulse geben. So wirken sich insbesondere die hohen Sicherheitsstandards und Qualitätsmerkmale der Raumfahrtbranche gewinnbringend auf andere Branchen, wie die Automobilbranche, aus. Wir brauchen nicht nur eine 'New Space Economy' mit einem stärkeren Engagement privater Investoren in der Raumfahrt, sondern auch eine 'New Mobility', um den Hightech-Standort Deutschland langfristig zu sichern", betonte Bundeswirtschaftsministerin und Koordinatorin der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries, im Vorfeld der Konferenz.

DLR-Vorstand Dr. Gerd Gruppe zitierte eine aktuelle Studie des Raumfahrtmanagements, mit der Akteure aus der Automobilbranche dazu befragt wurden, wie wichtig ihnen die Zusammenarbeit mit der Raumfahrt ist. "Das Ergebnis ist eindeutig: 75 Prozent der Befragten befürworten eine Zusammenarbeit mit der Raumfahrt. Beide Branchen gehören zur Spitzentechnologie. Die Schnittstellen sind die Quelle von Innovationen."

Gruppe nannte stellvertretend folgende Beispiele: für den Automobilverkehr der Zukunft ist eine präzise Navigation erforderlich, insbesondere für das autonome Fahren. Die für das Kartenmaterial notwendigen Daten stammen von Satelliten. Algorithmen aus der Raumfahrt sollen zudem den Assistenzsystemen von Fahrzeugen ermöglichen, selbständig und in allen Lagen die optimale "Entscheidung" zu treffen. Darüber hinaus können besonders leichte und zugleich zuverlässige und formstabile Materialien aus der Raumfahrt auch für die Automobilbranche genutzt werden.

Auf der Konferenz wurde auch der neue Aktionsplan zu "Raumfahrt bewegt!" vorgestellt. Damit schafft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Unterstützung des DLR Raumfahrtmanagements einen industriepolitischen Handlungsrahmen zur gemeinsamen branchenübergreifenden Zusammenarbeit von Akteuren aus Wirtschaft und Forschung.

In einer gemeinsamen Erklärung erkennen Branchenverbände, Wissenschaftler und die IG Metall die Bedeutung von "Raumfahrt bewegt!" an. Sie unterstützen den Aktionsplan und seine Umsetzung. Denn die Akteure der Wirtschaft und Forschung sollen die Initiative mit Leben füllen.

In verschiedenen Fachvorträgen und Workshops wurde darüber hinaus diskutiert, welche Konzepte es konkret mit Blick auf die Luftfahrt, den Schiffsverkehr und das automatisierte Fahren gibt und welche Rolle die Raumfahrt für eine mobile Gesellschaft haben kann.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem DLR Projektträger Luftfahrt organisiert.

Quelle

DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
Das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.) ist die deutsche Raumfahrtagentur. Es wurde 1969 durch den Zusammenschluss mehrerer Einrichtungen gegründet.

Webseite: http://www.dlr.de

Raumfahrt und Mobilität enger vernetzen und von Synergien und neuen Entwicklungen profitieren
Darin waren sich die Keynote-Speaker und Gastgeber der ersten "Raumfahrt bewegt!"-Konferenz von DLR und BMWi im Hotel Maritim in Bonn einig (von links): Dr. Gerd Gruppe, Vorstand des DLR Raumfahrtmanagements, Prof. Michael Lauster, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen INT, Prof. Stefanos Fasoulas, Leiter des Instituts für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart, Dr. Wolfgang Scheremet, Abteilungsleiter Industriepolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Michael Bültmann, Geschäftsführer HERE Deutschland GmbH, Dr. Franziska Zeitler, Abteilungsleiterin Innovation und Neue Märkte im DLR Raumfahrtmanagement, Dr. Tobias Miethaner, Abteilungsleiter Digitale Gesellschaft im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Klaus-Peter Willsch (MdB), Vorsitzender der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt im Deutschen Bundestag, Dr. Karlheinz Haag, Leiter Umweltkonzepte Konzern, Deutsche Lufthansa AG und Dr. Oliver Juckenhövel, Vice President On-Orbit Services and exploration, Vizepräsident Bremen, Airbus Defence & Space.
© DLR / Simone Leuschner
Eröffnung der ersten Konferenz "Raumfahrt bewegt!" in Bonn
Dr. Wolfgang Scheremet, Abteilungsleiter Industriepolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, eröffnete die erste Konferenz der neuen Initiative "Raumfahrt bewegt!" im Namen von DLR und BMWi und begrüßte die etwa 300 Teilnehmer im Hotel Maritim in Bonn.
© DLR / Simone Leuschner
Mobilität und Raumfahrt – Chancen für die Zukunft
Dr. Gerd Gruppe, Vorstand des DLR Raumfahrtmanagements, verdeutlichte anhand von konkreten Beispielen, wo die Raumfahrt und die Mobilitätsbranche bereits zusammenarbeiten und welche Potenziale zur zukünftigen Kooperation es gibt.
© DLR / Simone Leuschner
Logistik und Verkehrsdienstleistungen
Dr. Tobias Miethaner, Abteilungsleiter im BMVI, informierte über die Schnittstellen von Mobilität und digitaler Gesellschaft.
© DLR / Simone Leuschner

Suche