Logo

Lander Philae: Instrument SESAME ist eingeschaltet.

Geschrieben am 12.11.2014, 09:33:48 in Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Das Instrument SESAME an Bord des Landers Philae ist nun eingeschaltet. Surface Electric Sounding and Acoustic Monitoring Experiment: Umfasst Sensoren zur Messung der akustischen und dielektrischen Eigenschaften des Kometenkerns und seiner oberflächennahen Struktur sowie einen Partikeleinschlag-Monitor. SESAME besteht aus den Instrumenten CASSE, DIM und PP. Das Instrument CASSE (Cometary Acoustic Surface Sounding Experiment) wird mittels akustischer Methoden die Struktur des Materials unter der Kometenoberfläche untersuchen. Es bietet zwei Messmöglichkeiten: eine passive, die, ähnlich einem Seismometer, in den Kometen hineinhorcht und eine aktive, die, ähnlich einem Echolot, eine Sondierung der Oberflächenschichten durchführt. Der Dust Impact Monitor (DIM) registriert die Signale, die durch den Aufprall kometarer Staub- und Eisteilchen auf einem Sensor-Würfel entstehen.. Aus den Messungen können Anzahl, Masse und Geschwindigkeit der Teilchen ermittelt werden. Das Instrument Permittivity Probe (PP) bestimmt den Wassereisgehalt in der kometaren Oberflächenschicht und seine Veränderung mit der Zeit. PP verwendet dazu die Quadrupoltechnik, bei der zwei Elektroden, verbunden mit einem Wechselstromgenerator, einen variablen Strom im Kometenboden induzieren.

Quelle

Auf Distanz
Podcast von Lars Naber, der sich mit Astronomie und Raumfahrt beschäftigt.

Webseite: http://aufdistanz.de
Webseite: http://extras.aufdistanz.de

Instrumente von Philae
Der Lander Philae kann auf dem Kometen mit 10 Instrumenten Analysen durchführen.
© ESA / ATG medialab

Suche