Logo

Bild: 40 Meter über dem Kometen

Geschrieben am 13.11.2014 in Kategorie: Mission "Rosetta" mit Lander "Philae"

Ein Bild des ROLIS-Instruments an Bord von Philae wurde am 12. November 2014 in einer Höhe von etwa 40 Metern vor dem ersten Aufsetzen aufgenommen. Es hat eine Auflösung von etwa vier Zentimeter pro Pixel (Bildpunkt). Das Bild zeigt, dass die Kometenoberfläche mit Staub und Geröll bedeckt ist.

Die Staubteile haben eine Größe im Millimeterbereich, die größeren Geröllteile sind einige Meter groß. Der große Block in der oberen rechten Ecke des Bildes hat einen Durchmesser von fünf Metern. Ebenfalls in der rechten Ecke ist Teil von Philaes Landegestell sichtbar.

Das ROLIS-Instrument, das unter Leitung des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) steht, hat während des Abstiegs vom Orbiter Bilder von der Landestelle auf dem Kometen aufgenommen. ROLIS (ROsetta Lander Imaging System) wurde vom DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin entwickelt.

Die Mission

Rosetta ist eine Mission der ESA mit Beiträgen von ihren Mitgliedsstaaten und der NASA. Rosettas Lander Philae wird von einem Konsortium unter der Leitung von DLR, MPS, CNES und ASI beigesteuert.

Quelle

DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
Das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.) ist die deutsche Raumfahrtagentur. Es wurde 1969 durch den Zusammenschluss mehrerer Einrichtungen gegründet.

Webseite: http://www.dlr.de

ROLIS-Kamera nimmt den Kometen Churyumov-Gerasimenko auf
Dieses Bild wurde vom ROLIS-Instrument an Bord von Philae am 12. November 2014 in einer Höhe von etwa 40 Metern vor dem ersten Aufsetzen aufgenommen.
© ESA / Rosetta / Philae / ROLIS / DLR